Historie

Eine Chronologie der Ereignisse.

1991

Privatisierung der Deutschen Post AG (DPAG)

1998

Erste Lizenzen zur gewerbsmäßigen Beförderung von Briefsendungen werden durch die Bundesnetzagentur vergeben. Es erfolgt eine Verpflichtung der Anbieter zur Erbringung sog. höherwertiger Dienstleistungen. Die Deutsche Post AG behält das Monopol für Briefsendungen bis 100 Gramm.

1. Januar 2001

Firmengründung durch Arkadius Rajwa unter dem Namen STADTKURIER arkadius rajwa. Die Dienstleistung umfasst die Abholung von Brief- und Paketsendungen und deren Zustellung in Balingen.

1. Januar 2002

Das Zustellgebiet des „STADTKURIER“ wird auf den gesamten Zollernalbkreis ausgeweitet.

1. November 2003

Das Produktportfolio wird um den bundesweiten und weltweiten Paketversand ergänzt.

1. Juni 2005

Das Einzelunternehmen STADTKURIER arkadius rajwa expandiert. Durch Gründung einer GmbH erfolgt eine Umfirmierung in RT Logistic GmbH Stadtkurier.

1. Dezember 2005

Das eigene Zustellgebiet wird in Kooperation mit privaten Postdienstleistern auf das gesamte Gebiet von Baden-Württemberg ausgeweitet.

31. Dezember 2005

Das Monopol der Deutschen Post AG für Sendungen bis 100 Gramm wird auf Sendungen bis 50 Gramm reduziert.

1. Mai 2006

RT Logistic GmbH Stadtkurier wird Zustellpartner der bundesweit agierenden Briefdienstleister TNT-Post und PIN Mail

1. August 2006

Innerhalb des Unternehmens wird eine neue Abteilung gegründet. Als Systempartner des international tätigen Expressdienstleisters DER KURIER werden nun auch Express-Sendungen zugestellt.

1. Oktober 2006

RT Logistic GmbH Stadtkurier wird anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb. Es werden zwei Ausbildungsplätze zum Kaufmann/Kauffrau für Express-, Kurier- und Postdienstleistung geschaffen.

1. September 2007

Aufgrund zahlreicher Kundenanfragen wird das Produktportfolio um Boten- und Sonderfahrten ergänzt. Europaweite Zustellungen mit PKWs, Sprintern und LKWs bis 7,5 to werden nun durchgeführt.

31. Dezember 2007

Endgültiger Fall des Postmonopols.

1. September 2008

Ein weiterer Beruf wird bei RT Logistic GmbH Stadtkurier ausgebildet. Eine Ausbildungsstelle als Kaufmann/Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistungen wird besetzt.

1. Juni 2009

Um den Kunden eine Alternative zur Deutschen Post AG für den weltweiten Briefversand zu bieten, wird eine Kooperation mit der Swiss Post (Schweizer Staatspost) geschlossen.

1. Juli 2009

Das Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001:2008 wird eingeführt. Die Erstzertifizierung fand am 07.07.2009 statt und wurde erfolgreich abgeschlossen.

1. August 2010

Umzug in neue Räumlichkeiten im Gewerbegebiet Grund in Balingen-Engstlatt.

1. April 2011

Umfirmierung des Unternehmens in BWPOST Zollernalb GmbH. Durch die Aufnahme weiterer Gesellschafter erfolgt eine neue Ausrichtung und Umstrukturierung des Unternehmens.

1. Juli 2011

Die BWPOST Zollernalb GmbH wird Teilnehmer der MailAlliance. Mit diesem Netzwerk privater Postdienstleister wird eine eigene Zustellung von ca. 65 % der Fläche Deutschlands realisiert.

1. Januar 2012

Die Bundesagentur für Arbeit hat 2011 eine Ausschreibung in mehreren Losen für ihre Ausgangspost durchgeführt. Die BWPOST Zollernalb GmbH hat sich für das Los „Bezirk Sigmaringen und Zollernalb“ beworben und konnte das Vergabeverfahren erfolgreich für sich entscheiden. Starttermin für die Arbeitsagenturen und Jobcenter im Zollernalbkreis und Sigmaringen war der 02.01.2012 !

1. Mai 2012

Im Verbund mit der BWPOST Stuttgart greifen wir nun auch auf die Zustellorganisationen von P2 – Die zweite Post zurück und decken dadurch nun ca. 80 % des Bundesgebietes ab.

1. Juni 2012

Modernisierte maschinelle Sortierprozesse mit neuesten IT-Systemen ermöglichen nun auch eine barcodegestützte Sendungsverfolgung von Briefsendungen.

1. Juli 2012

BWPOST Zollernalb gewinnt Ausschreibung des Oberlandesgerichts Stuttgart für die Landgerichtsbezirke Sigmaringen und Zollernalb. Ausgeschrieben war die Tagespost der einzelnen Amtsgerichte und des Landgericht mit der Staatsanwaltschaft Hechingen.

26. Juli 2012

Das angewendete Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 wurde nach erfolgter Erstzertifizierung vor 3 Jahren überprüft und am 26.07.2012 erfolgreich rezertifiziert.

1. Januar 2013

Die Deutsche Post AG erhöht ihr Porto und streicht z.B. den Infobrief ersatzlos aus ihrem Produktportfolio. Die BWPOST Zollernalb GmbH reagiert auf diese Änderung und schließt mit dem neuen Produkt Infobrief die von der Deutschen Post AG hinterlassene Lücke.

2. – 3. Quartal 2013

Damit alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen den Umweltschutz praktizieren und hierzu kontinuierlich Verbesserungen beisteuern, hat die BWPOST Zollernalb GmbH das Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001 eingeführt. Durch diese Zertifizierung wurden unsere Prozesse zum Umweltschutz standardisiert und ermöglichen Schulungen des Personals.

1. Oktober 2013

Mit der Einführung einer Briefmarkenserie eröffnen wir für kleine Unternehmen und Privatkunden die Möglichkeit, von unseren günstigen Portopreisen direkt zu profitieren und Portokosten einzusparen - Geschäftskunden sogar in Höhe von über 20%.

November 2013

Aufstellung der ersten BWPOST-Briefkästen und Eröffnung von ServicePoints im Zollernalbkreis.

1. Januar 2014

Die Deutsche Post AG hat bereits nach 12 Monaten für verschiedene Produkte erneut ihre Preise aufgeschlagen. So kostet beispielsweise der Standardbrief nun 60 Cent (davor 58 Cent, vormals 55 Cent). Zuschläge für Einschreiben wurden um 10 Cent, bzw. 20 Cent erhöht.

28. Januar 2014

Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe hatte zentral für die Finanzämter in Baden-Württemberg ausgeschrieben. Im Verbund der BWPOST-Gruppe haben wir den Zuschlag für den Versand der Tagespost, von nachweispflichtigen Sendungen (Postzustellaufträge) und Paketen erhalten. Somit können wir hier vor Ort weiterhin im großen Umfang für das Finanzamt Balingen tätig sein.

26. April 2014

Die BWPOST Zollernalb hat gemeinsam mit den BWPOST-Niederlassungen Stuttgart, Esslingen und Böblingen ihre Kunden zu einem Firmen-Fußballturnier in die Sindelfinger SZBZ Soccer Arena eingeladen. Es stellten sich 24 Mannschaften der sportlichen Herausforderung und boten den Zuschauern und Organisatoren ein spannendes, fröhliches Spektakel. Gespielt wurde in vier Gruppen à sechs Mannschaften mit viel Fairplay und großem Ehrgeiz. Die Teilnehmer freuten sich über den herzlichen Empfang, über die Mannschaftsboxen mit Turnierplan, Spielregeln und 10 Flaschen Silberbrunnen, sowie über die neutralen Schiedsrichter. Die Sparkasse Zollernalb durfte sich am Ende über den ersten Platz, einen Pokal und 250 Gratis-Brief-Sendungen freuen. Für die Plätze 2 bis 4 gab es ebenfalls einen Pokal und jede teilnehmende Mannschaft erhielt eine Urkunde.

1. Januar 2015

Erneute Preisanpassung durch die Deutsche Post AG: Der Standardbrief innerhalb Deutschland kostet nun 62 Cent, international 80 Cent (zuvor 75 Cent).

01.Januar 2015

„Hallole zum neua Johr“ ab sofort grüßen s´Äffle ond Pferdle. Mit der Einführung der neuen Briefmarkenserie erweitern wir den günstigen Briefmarkenversand auf beliebte „schwäbisch-charmante Art“.

März 2015

Zum zweiten Mal in Folge werden wir vom Landratsamt mit der Zustellung der Müllgebührenbescheide an über 61.500 Haushalte im Zollernalbkreis beauftragt.

11.Juli.2015

Gemeinsam luden die BWPOST-Niederlassung Stuttgart, Esslingen, Böblingen und Zollernalb zum 2.BWPOST-CUP in die Sindelfinger SZ/BZ-Soccer-Arena ein.

Den Sieg sicherte sich in diesem Jahr das Team der Accurat Personaldienstleistungen aus Stuttgart. Als Siegesprämie gab es einen Gutschein für 45 Minuten Bubble-Ball in der SZ/BZ-Soccer-Arena und 250 Freisendungen mit der BWPOST.

November 2015

Die BWPOST Zollernalb nimmt seit 2014 an der Aktion „Lesestoff“ des Schwarzwälder Boten teil. Hierbei erhalten unsere Auszubildenden auf Kosten des Unternehmens die Tageszeitung zur Verfügung gestellt und haben so die Möglichkeit ihre Allgemeinbildung über wirtschaftliche, politische und regionale Themen zu erweitern.

Der Schwarzwälder Bote veranstaltet im Rahmen der Aktion ein 14-tägiges Quiz und wertet die Teilnahme alle 3 Monate aus.

Unsere Auszubildende Nicole Hausch erzielte im Zeitraum September bis November die höchste Punktzahl. Als Preis für ihre tolle Leistung erhält sie vom Schwarzwälder Boten einen Media-Markt Gutschein im Wert von € 100.

Dezember 2015

Die Landtagswahlen am 13. März 2016 werfen ihre Schatten voraus. Wir haben bereits von den Stadtverwaltungen Albstadt, Balingen, Hechingen u.a. die Zusage für die Zustellung der Wahlbenachrichtigungsbriefe erhalten und werden diese Großaufträge mit der gewohnten, zuverlässigen Qualität ausführen.

01. Januar 2016

Zum vierten Mal in Folge erhöht die Deutsche Post AG zum Jahreswechsel ihre Preise. Der Standardbrief innerhalb Deutschlands kostet nun 70 Cent (2015: 62 Cent, 2014: 60 Cent, 2013: 58 Cent, davor: 55 Cent).

Der Standardbrief ins Ausland, der Maxibrief national und international, sowie die Preise für Einschreiben wurden ebenfalls erhöht.

Januar 2016

Großauftrag von den Albstadtwerken!
Erstmalig wurden wir mit der Zustellung von über 52.000 Jahresabrechnungen beauftragt.

Februar 2016

Landtagswahl 2016 - unsere Sortiermaschinen laufen auf Hochtouren und verarbeiten die fast 74.000 Wahlbenachrichtigungsbriefe für unsere Zusteller in den Gemeinden Albstadt, Balingen und Hechingen.

 

© 2014 BWPOST Zollernalb GmbH. Alle Rechte vorbehalten.